Kröte zum 1. Mai

   

Twitter-DSC01100-wegwende_et_htrc_de

Warum eine Kröte? 
– das Arbeitsleben (er)fordert gelegentlich, eine Kröte zu schlucken
– gearbeitet wird, um Kröten zu verdienen (meistens jedenfalls)

Insofern, aus meiner Sicht, ein gutes Symbol für den „Tag der Arbeit“.

In diesem Jahr soll der erste Mai verregnet sein – das passt ja dann wohl auch zur Kröte.

Regen und Wolken, wenn #Deutschland in den 1. Mai tanzt: Feucht fröhlich stelle ich mir anders vor!
Empfehle Neoprenanzug beim Ausgehen.

Wenn es heiß wäre, würde ich natürlich argumentieren, dass sich vermutlich viele einen Teich oder Freibad suchen werden 🙂

Allen einen schönen Feiertag – Tag der Arbeit !

…historisch verdanken wir dem ersten Mai den acht Stunden Tag => Link

Wikipedia:

Am 1. Mai 1886 begann in Chicago (Illinois, USA) ein mehrtägiger, von denGewerkschaften organisierter Streik, um eine Reduzierung der täglichen Arbeitszeit von zwölf auf acht Stunden durchzusetzen. Die mit diesem und den darauf folgenden Tagen verbundenen Ereignisse werden als Haymarket RiotHaymarket Affair undHaymarket Massacre bezeichnet und begründeten die Tradition der internationalen Arbeiterbewegung und der Gewerkschaften, den 1. Mai zumKampftag der Arbeiterklasse zu erklären.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Haymarket_Riot)

Das könnte Dich auch interessieren …