Kunst oder nur Bildbearbeitung?

Psd01-wegwen_et_htrc_deProvokant gefragt und beides passt auch in einen Topf, aber häufig begegnen mir inzwischen sogenannte Fotos, die ehrlicherweise unter eine eigene Kategorie wie Programm-Kunst fallen sollten.

Auch in der Dunkelkammer gab es manche Möglichkeiten der Nachbearbeitung, aber die „Effekte“ waren gewissermaßen von Hand und nicht vorprogrammierte per Klick-Standard-Manipulation (einer Software in der Kamera oder weitergehend auf dem Rechner).

Ich will hier nichts verteufen, und wenn wir uns an die überdramatisierten Belanglosigkeiten gewöhnt haben, kehrt auch wieder der nüchterne Blick und die Frage nach Verhältnismäßigkeiten, der Kreativität und dem Inhalt zurück oder kommt eine neue Mode bis zur nächsten Sättigungsgrenze. Ob wir nun Kunst, Mode oder Spielerei vor uns haben, ist auch eigentlich unerheblich – solange wir keine Kunstkritiker sind, jeder nach seinem Geschmack auswählt und wir uns nicht vorschreiben lassen, was uns gefallen darf.

Mein Anliegen ist eigentlich nur, dass ehrlich dabei steht, was unseren Augen begegnet, weil das heute nicht immer eindeutig ist.

In diesem Sinne: Das anklickbare Bild links vom Text ist das Ergebnis einer Spielerei vom heutigen Nachmittag. Ich habe eigenhändig mit den programmierten Effekten gezaubert, bis ein völlig belangloses, aber immerhin selbst aufgenommenes Bild, mit wenig interessanter Perspektive… zu einem dramatischen s-w Kunstwerk mutiert war. Ich hatte übrigens Freude dabei und bin völlig beeindruckt von meinen Fähigkeiten 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …