Autor: Wegwende

ER

Wenn im Uhrenglas
das Licht sich bricht
die Zeiger im tickenden Maß
_
langsam vorwärts wandern,
die Zeiten solcher Weiten
nehmen, nehmen im Meandern
_
durch unser kleines Leben
ach von Dir und mir
womit wir unser Schicksal weben.
_
Und wenn wir später
eine Spur doch nur
erkennen diesen Übeltäter
_
dessen abgeschöpfte Zeit war mein,
das Leben lacht ganz zauberhaft
ein Ende muss kein Anfang sein.

Liebesbeziehung

Liebesbeziehung
==============
Etwas von mir
ist für immer geblieben
und etwas von Dir
hat sich in mich geschrieben
_
Unser Leben ist eine Reise
liebende Seelen wandern
auf unterschiedliche Weise
von einem Kontinent zum andern